Tag Archives: Land-animals

Liming with Sharks – The Grenadines / Chillen unter Haien – die Grenadinen

IMG_5421 Jumping Judith (800x533)Tobago war schön, zu schön um wahr zu sein (Dank Julia und Karsten und ihren Bemühungen uns in die “Kultur” Tobagos einzuführen! 🙂 ). Bekanntlich soll man ja aufhören, wenn es am Schönsten ist. Also heißt es “Anker hoch, Segel setzen”, Kurs auf die Grenadinen.

Tobago was really good – too good to be true (thanks to Julia and Karsten and their efforts to introduce us to the culture of Tobago! 🙂 ). And you’re supposed to stop at the top, aren’t you? Therefore – hoist the anchor, set the sails, tack for the Grenadines. Continue reading Liming with Sharks – The Grenadines / Chillen unter Haien – die Grenadinen

Setting the cat among the pigeons – or rather the fish

Da wir selbst nicht die besten Angler, dafür aber seit Juni stolze Besitzer einer Schiffskatze sind, dachten wir uns jetzt: “Soll doch einfach die Katze lernen, wie man mit den Fischen umgeht!”

Also heißt es Nahkampfausbildung für Katze LEIA: Training für Pfoten und Krallen, besonders bei eingeschränkter Sicht aus dem Karton, Gleichgewichtstraining auf dem Atlantik, und zu Guter Letzt: Ran an den Fisch. 😉

Since we are both not very devoted fishermen, but are the proud owners of ship’s cat LEIA, we had the GREAT idea to teach the cat how to handle fish.

We started off with some martial arts training for paws and claws – especially with reduced sight because of the cardboard box, balance training on the atlantic, and finally paws on the fish. 😉

Unterwasserwelt / The Life Aquatic – Castara, Tobago

In Castara an der Westküste Tobagos kann man, neben Entspannen, auch noch etwas anderes machen: Schnorcheln.
Hier einige unserer Aufnahmen von Kaiserfischen & Co, dazu der Sound der allgegenwärtigen “steel drum”. Enjoy!

Castara – on the West coast of Tobago – is well-know for its tranquility and for its underwater world.
Some of our impressions when snorkeling, with angel fish & Co., to the ubiquitous sound of the steel drum. Enjoy!

Barbeque mit Sandfliegen und vergebliche Schildkröten-Suche / BBQ with sandflies

Buccoo Bay: Warum Grillen an einem Mangroven-Strand reiner Selbstmord ist / Why a BBQ on a mangrove beach is suicide

DSC05997 (800x600) DSC05998 (800x600) SAM_3349 (800x600)Karibischer Strand, schöner Sonnen-untergang, bester Fisch – ideale Voraussetzungen für einen Grillabend.

Also sammeln wir mit Karsten und seiner Machete Feuerholz zwischen den Mangroven und starten ein Feuerchen. Dass ein Einheimischer verwundert nachfragt, weshalb wir ein Barbeque machen möchten, stört uns nicht weiter.

Caribbean beach, beautiful sunset, delicious fish – ideal prerequisites for a barbeque. Together with Karsten and his machete we collect wood for a bonfire. We don’t bother to wonder why a local asks a whether we really want to have a BBQ… HERE on this beach?? Continue reading Barbeque mit Sandfliegen und vergebliche Schildkröten-Suche / BBQ with sandflies

Komische Woche… / What a weird week…

Segeln mit Verena und Michael
Segeln mit Verena und Michael

Am Sonntag brachten wir Verena und Micha – nach einer wunderschönen Woche mit den beiden, in der wir vier zusammen etliche Kilometer zu Fuß zurücklegten 😉 – leider schon wieder zurück an den Flughafen.

On Sunday, we dropped Verena & Michael at the airport, much too soon, unfortunately, after a wonderful week with them here in Las Palmas.

Wir gingen fest davon aus, das diese Woche eine ganz normale “Marina-Woche” wird: “tranquilo”, ohne größere Ereignisse, so dass man sich ganz aufs Relaxen und auf einige (nichtallzu anstrengende) Arbeiten am Boot konzentrieren kann.

We expected this to be one of the usual “marina weeks”: quiet, relaxing, only a few things to repair on the boat, … but everything turned out differently.

Nichts da, bislang gab es fast jeden Tag einen komischen Vorfall:

Up until now, almost every day, something weird and unexpected happened: Continue reading Komische Woche… / What a weird week…

Vom Winde verweht / Where the Wild Winds Are

“Hey dude!”

“Fuerteventura” heißt bekanntlich “Starke Winde”, und den Namen trägt diese Insel nicht zu Unrecht. Seit wir Mitte März dorthin segelten, wissen wir, dass an dem Namen sehr viel Wahres ist.

As you probably all know, “Fuerteventura” stands for “strong breeze”; there is definitely a reason for this name, as we found out in March, when we sailed there.

Continue reading Vom Winde verweht / Where the Wild Winds Are

Schlafende Hunde soll man nicht wecken / Let sleeping dogs lie

Iffy an Bord

Eines hat uns – abgesehen von einer weiteren Kajüte für mehr Platz – auf dem  Boot noch gefehlt: ein seefahrendes Haustier!

There is one thing that was missing on the boat so far – besides a further cabin for more space – a seafaring pet.

Um uns langsam darauf vorzubereiten, wie das Bordleben mit einem vierbeinigen Crewmitglied ist, haben wir uns erst im “dog-sitting” versucht.

To prepare ourselves for life on board with a four-legged, furry crewmember, we gave dog-sitting a try. Our neighbour on the pontoon, Marcel from the Netherlands, asked us to look after his schnauzer dog Iffy for two days.

Continue reading Schlafende Hunde soll man nicht wecken / Let sleeping dogs lie