Wenn Träume von weißen Bettlaken wahr werden / Dreams of clean laundry come true

Vorgestern habe ich das beste Geschenk überhaupt bekommen.

Neues Crewmitglied: Soapy, die Reisewaschmaschine

Nein, nichts zum Anziehen, auch keinen Schmuck, sondern eine WASCHMASCHINE!

The day before yesterday, I got the best present ever.

No, no clothes, no jewellery either, but a WASHING MACHINE!

An das gute Stück kamen wir dank unserer französischen Stegnachbarn Sylvie und Guy (merci beaucoup et gros bisous!!), die selbst eine große Reisewaschmaschine (für 10 kg Wäsche) besitzen, die ich neulich benutzen durfte.

We got the machine thanks to Sylvie and Guy, our French neighbours on the pontoon (merci beaucoup et gros bisous!!). They have a bigger model themselves (for up to 10 kg of laundry) which I was allowed to use the other day.

Seither bin ich praktisch verliebt in ihre Maschine, die zudem ultraleicht, ca. 5 kg, und damit ideal für ein Boot ist.

I’ve been practically in love with that washing machine ever since! It is a very light model as well, about 5 kg, which makes it perfect to use on-board.

Ein Bekannter wollte nun die kleine Waschmaschine in den Müll werfen, da sie nur noch in eine Richtung dreht und der Timer nicht mehr funktioniert, aber Sylvie und Guy haben sie glücklicherweise für uns gerettet.

Die Maschine ist von der Firma KYMPO, wiegt ca. 2 kg und fasst 2,8 kg Wäsche. Ich kann gar nicht beschreiben, was das heute für ein gutes Gefühl war:

Die Waschmaschine von Sylvie & Guy – sozusagen der große Bruder unseres Modells

draußen das angenehme “Mmmrrrmhhh” von Soapy, es riecht nach frischer, sauberer Wäsche und ich weiß, ich muss dafür nicht stundenlang an der Waschschüssel schuften.

Wer das jetzt komisch findet, wie ich mich so für eine simple Waschmaschine begeistern kann, dem rate ich, einmal den Selbsttest durchzuführen und 1-2 Wochen lang alle Wäsche von Hand zu waschen – und wir machen das jetzt seit fast einem Jahr.

Eines ist leider noch nicht geklärt:

wohin verstauen wir Soapy, wenn wir wieder unterwegs sind? Platz ist nach wie vor Mangelware auf dem Boot. Aber irgendeine Lösung werden wir schon finden, dieses Geschenk gebe ich nämlich nicht mehr her.

Und so träume ich jetzt schon davon, wie bei meinen künftigen Nachtwachen Soapy neben mir “sitzt”, mir ein sonores “Mmmrrrmhhh” ins Ohr raunzt und dabei so wunderbar nach frischgewaschener Wäsche duftet. 😉

A friend of Sylvie & Guy had a smaller model that he wanted to dump because it turns only one way plus the timer doesn’t work anymore. Luckily, our French friends saved the machine and gave it to us!

The brand is KYMPO, the machine weighs about 2 kg and you can load it with up to 2,8 kg of laundry.

I can’t tell you what a great feeling this was today:

hearing the pleasant sound of Soapy outside – “Mmmrrrmhhh” – while I am inside reading a book,  the smell of fresh laundry and the realisation that I don’t have to drudge at the washbowl.

For those of you who find it weird that I can get this excited about a washing machine: try it yourself and wash all your clothes by hand for a week or two – then you’ll understand it a bit better. And we’ve been doing it for almost a year now.

One thing we haven’t sorted out yet: where on the boat will Soapy go once we’re sailing again? Since space is tight, this might be a bit of a problem. But no matter how, I certainly won’t give up this present ever again.

Thus, I am already dreaming about my future night-shifts on sea: with Soapy “sitting” next to me, whispering a sonorous “Mmmrrrmhhh” in my ear and smelling deliciously like fresh linen. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *