Petri Heil! / Fishing for compliments!

Who is the better fisherman? Leia or Judith??
Who is the better fisherman? Leia or Judith??

Angeln ist gar nicht unser Ding und Fische-Ausnehmen auch nicht – wie Karsten und Julia bezeugen können; 😉 das haben wir schon oft bewiesen und z. B. nur einen einzigen Fisch auf der ganzen Atlantiküberfahrt geangelt! Seit gestern abend wissen wir aber, dass wir die meisten Fische fangen, wenn die Angel überhaupt nicht im Spiel ist.

Statt der Angel verwenden wir in Zukunft nämlich… unser Holzdinghi.

When it comes to fishing, Tobi and I are not very talented (this is true for gutting fish as well, as Julia & Karsten will confirm). Since last night, we know that we have the best shot of fishing, when the fishing rod is not even involved.

From now on, aboard OHANA, fish will be caught exclusively with the help of… our wooden tender.

Gestern abend lagen 2 (!!) Fische (Zustand: tot und ziemlich trocken) im Holz-Beiboot, ein ansehnlicher Raubfisch sowie ein kleinerer Fisch, vermutlich das geplante Abendessen des Raubfisches. Wir waren den ganzen Tag nicht an Bord. Das Dinghi, dass am Heck von OHANA in der Bucht von St. Anne festgemacht war, hat also ganz alleine die Fische aus dem Wasser aufs Trockene gelockt. Bis wir den Fang entdeckten (“Was stinkt hier eigentlich so??”), waren die Fische von der Sonne getrocknet; die Katze nahm sie dennoch dankbar als Brekkies-Ersatz an.

Last night, there were 2 dead fish in the dinghy, a bigger predatory fish and supposedly his next victim. We hadn’t been aboard all day long. Thus, the tender attracted the fish from the water aground all by itself. Until we discovered the catch (“What the heck stinks so much??”), it was all dried by the sunshine. The cat still accepted it as a welcome change from the usual dry food.

Nun hoffen wir, dass wir die Angel nicht mehr ins Wasser werfen, sondern in Zukunft nur noch warten müssen, bis die Dinghi-Falle wieder zuschnappt und der nächste Fisch daran glauben muss. Vielleicht sollten wir im Dinghi noch ein Licht anbringen, damit es noch attraktiver wirkt. Damit ich den Fisch nicht mehr selbst ausnehmen muss, könnte ich ab Dämmerung, wenn die Fische aktiv werden und bei der Jagd gerne aus dem Wasser springen, auch gleich die Katze ins Dinghi setzen. Aus der “Löwengrube” kommt kein Fisch mehr heraus. Ich werde das mal testen und an dieser Stelle wieder berichten, wie die Jagd läuft. 😉

We are hoping that we won’t need the fishing rod in the future any longer, but instead just have to wait until the “tender trap” closes again. And to avoid gutting the fish by myself from now on, I could put the cat in the dinghy every day at dusk when the fish start hunting and jumping out of the water. No fish will ever free itself from Leia’s fangs and claws, I am pretty sure of that. Well, I am gonna get to work and test the new fishing options. Fly fishing, pfft – that’s for losers, dinghi-fishing, that’s the new trend. 😉 I’ll keep you posted on further fishing successes (or failures).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *