Category Archives: Boat

Alles neu macht der Mai / Merry month of May

IMG_4288 (800x533)Unsere Freunde Estefania und Polo wollten ihr Boot im Fischereihafen von Taliarte aus dem Wasser holen und streichen. Geteiltes Leid ist halbes Leid, dachten wir uns, und schlossen uns mit OHANA direkt an.

Our friends Estefania and Polo intended to visit the shipyard of Taliarte to lift their boat and to do paint works. We thought: a problem shared is a problem halved, and joined with OHANA. Continue reading Alles neu macht der Mai / Merry month of May

Komische Woche… / What a weird week…

Segeln mit Verena und Michael
Segeln mit Verena und Michael

Am Sonntag brachten wir Verena und Micha – nach einer wunderschönen Woche mit den beiden, in der wir vier zusammen etliche Kilometer zu Fuß zurücklegten 😉 – leider schon wieder zurück an den Flughafen.

On Sunday, we dropped Verena & Michael at the airport, much too soon, unfortunately, after a wonderful week with them here in Las Palmas.

Wir gingen fest davon aus, das diese Woche eine ganz normale “Marina-Woche” wird: “tranquilo”, ohne größere Ereignisse, so dass man sich ganz aufs Relaxen und auf einige (nichtallzu anstrengende) Arbeiten am Boot konzentrieren kann.

We expected this to be one of the usual “marina weeks”: quiet, relaxing, only a few things to repair on the boat, … but everything turned out differently.

Nichts da, bislang gab es fast jeden Tag einen komischen Vorfall:

Up until now, almost every day, something weird and unexpected happened: Continue reading Komische Woche… / What a weird week…

Top 5: Was wir anders machen würden / What we would do differently

  1. Nicht im Winter abfahren
    Judith beim Segeln in Holland
    Judith beim Segeln in Holland

    Im Oktober in Norddeutschland ablegen. Dass dies nicht leicht wird, ist uns vor der Abfahrt bewusst, dennoch wollen wir nicht sechs weitere Monate abwarten, in See zu stechen. Die Kälte, die wir dann bis Portugal ertragen müssen, ist der größte “Haken” an der Segelreise: Do not start the trip in wintertime We set sail from the North of Germany in October. Of course we knew this wouldn’t be a piece of cake.  Continue reading Top 5: Was wir anders machen würden / What we would do differently

Top 5: Bücher über Boote & Segelsport / Books about Yachts & Sailing

Vor der Abfahrt hatten wir etliche Segelbücher angesammelt. Einige davon haben sich auch in der Praxis bewährt, andere weniger.

Dies sind unsere fünf Lieblings-Segelbücher, die wir (in Papierform!) immer an Bord haben und für die wir daher kostbaren Platz und Gewicht opfern:

Continue reading Top 5: Bücher über Boote & Segelsport / Books about Yachts & Sailing

Das fleißige Schneiderlein / The Valiant Little Tailor

Seit einigen Tagen sind wir mit Näharbeiten an Bord beschäftigt:

We have been sewing for the last couple of days: repairing cloths and sails, sewing covers for our washing machine and one of our hatches, the vacum cleaner is in need of a new bag and we need a lee cloth for the starbord berth.

Kleider und Segel werden kleineren Reperaturen unterzogen, unsere Vorschiffsluke und unsere Waschmaschine bekommen endlich anständige Cover, der Staubsauger braucht einen neuen Aufbewahrungssack und die Steuerbordkoje erhält ein Leesegel.

Continue reading Das fleißige Schneiderlein / The Valiant Little Tailor

Wenn Träume von weißen Bettlaken wahr werden / Dreams of clean laundry come true

Vorgestern habe ich das beste Geschenk überhaupt bekommen.

Neues Crewmitglied: Soapy, die Reisewaschmaschine

Nein, nichts zum Anziehen, auch keinen Schmuck, sondern eine WASCHMASCHINE!

The day before yesterday, I got the best present ever.

No, no clothes, no jewellery either, but a WASHING MACHINE!

An das gute Stück kamen wir dank unserer französischen Stegnachbarn Sylvie und Guy (merci beaucoup et gros bisous!!), die selbst eine große Reisewaschmaschine (für 10 kg Wäsche) besitzen, die ich neulich benutzen durfte.

We got the machine thanks to Sylvie and Guy, our French neighbours on the pontoon (merci beaucoup et gros bisous!!). They have a bigger model themselves (for up to 10 kg of laundry) which I was allowed to use the other day. Continue reading Wenn Träume von weißen Bettlaken wahr werden / Dreams of clean laundry come true

Was man alles mit einem Dinghy machen kann… / How to use your tender for purposes other than intended

Judith in der Dinghy-Badewanne

Damit im Hafen rumrudern – ok, das ist viel zu offensichtlich und LANGWEILIG (vor allem ohne Außenborder).

Unsere neueste Idee ist, das Schlauchboot als Badewanne zu nutzen!

Using the dinghy only to drive around in the harbour – BORING (especially if you don’t have an outboard engine yet and have to actually row)!

Our new idea is to use the dinghy as a BATHTUB!

Continue reading Was man alles mit einem Dinghy machen kann… / How to use your tender for purposes other than intended

Falmouth – UK: Schnee und Fußmärsche / Snow and long marches

Fender mit Schnee in Falmouth

In Falmouth war es doch noch soweit: der Schnee hat uns eingeholt.

Es war zwar nicht viel davon da, und das was da war schmolz bereits nach einigen Stunden.

We hadn’t escaped the winter fast enough, and in Falmouth, Cornwall, snow finally caught up with us.

It wasn’t much snow to begin with, and it melted again the same day; but there it was in cold print – we had to admit eventually that this was not the right season for sailing in the North Sea.

Continue reading Falmouth – UK: Schnee und Fußmärsche / Snow and long marches

Dover – UK: Zu Weihnachten wünschen wir uns einen neuen Anker / All I want for christmas… is a new anchor

Neuer Anker aus Dover

Da der Wind für einen südlichen Kurs in Richtung Dungeness während der Fahrt durch den Ärmelkanal leider nicht ausreichte, lagen wir nahe  Folkestone eine Nacht in einer Bucht vor Anker.

In der Nacht wurde die See ziemlich hart, in jedem Fall zu hart für unser Ankertau, welches in den frühen Morgenstunden den Kampf gegen die Wellen aufgab und riss, was wir dank 15-minütiger Ankerwache auch gleich bemerkten.

Since the wind had veered during the passage through the English Channel, OHANA was bound north to Folkestone (instead of south to Dungeness, as we had hoped), where we anchored. During that night, wind and waves increased, which obviously was too much to ask of the anchor rope: in the small hours, it gave way and our anchor and anchor chain were gone with the wind… and waves. Continue reading Dover – UK: Zu Weihnachten wünschen wir uns einen neuen Anker / All I want for christmas… is a new anchor

Dunkerque – France: Dazwischengefunkt – Auf Umwegen zur Funkantenne / Repairing the VHF-antenna

Tobi repariert die Funkantenne im Mast

Mit Abstand die aufwändigste Arbeit, die wir in Dunkerque durchführten, war die Reparatur der Funkantenne.

By far the most difficult task we achieved in Dunkirk was the installation of the VHF-antenna.

Bevor im Sommer 2012 OHANAs Mast gestellt wurde, brachten wir eine neue Antenne an. Mit der Bordelektrik verbanden wir sie aber erst in Dunkerque – wodurch wir auch erst in Frankreich merkten, dass sie nicht funktionierte.

Before putting up OHANA’s mast in the summer of 2012, we fixed a new antenna to the top of the mast. However, since we didn’t connect it to the electric panel until Dunkirk, here we noticed that the antena was damaged. Continue reading Dunkerque – France: Dazwischengefunkt – Auf Umwegen zur Funkantenne / Repairing the VHF-antenna