Category Archives: Equipment

Komische Woche… / What a weird week…

Segeln mit Verena und Michael
Segeln mit Verena und Michael

Am Sonntag brachten wir Verena und Micha – nach einer wunderschönen Woche mit den beiden, in der wir vier zusammen etliche Kilometer zu Fuß zurücklegten 😉 – leider schon wieder zurück an den Flughafen.

On Sunday, we dropped Verena & Michael at the airport, much too soon, unfortunately, after a wonderful week with them here in Las Palmas.

Wir gingen fest davon aus, das diese Woche eine ganz normale “Marina-Woche” wird: “tranquilo”, ohne größere Ereignisse, so dass man sich ganz aufs Relaxen und auf einige (nichtallzu anstrengende) Arbeiten am Boot konzentrieren kann.

We expected this to be one of the usual “marina weeks”: quiet, relaxing, only a few things to repair on the boat, … but everything turned out differently.

Nichts da, bislang gab es fast jeden Tag einen komischen Vorfall:

Up until now, almost every day, something weird and unexpected happened: Continue reading Komische Woche… / What a weird week…

Top 5: Was wir anders machen würden / What we would do differently

  1. Nicht im Winter abfahren
    Judith beim Segeln in Holland
    Judith beim Segeln in Holland

    Im Oktober in Norddeutschland ablegen. Dass dies nicht leicht wird, ist uns vor der Abfahrt bewusst, dennoch wollen wir nicht sechs weitere Monate abwarten, in See zu stechen. Die Kälte, die wir dann bis Portugal ertragen müssen, ist der größte “Haken” an der Segelreise: Do not start the trip in wintertime We set sail from the North of Germany in October. Of course we knew this wouldn’t be a piece of cake.  Continue reading Top 5: Was wir anders machen würden / What we would do differently

Wenn Träume von weißen Bettlaken wahr werden / Dreams of clean laundry come true

Vorgestern habe ich das beste Geschenk überhaupt bekommen.

Neues Crewmitglied: Soapy, die Reisewaschmaschine

Nein, nichts zum Anziehen, auch keinen Schmuck, sondern eine WASCHMASCHINE!

The day before yesterday, I got the best present ever.

No, no clothes, no jewellery either, but a WASHING MACHINE!

An das gute Stück kamen wir dank unserer französischen Stegnachbarn Sylvie und Guy (merci beaucoup et gros bisous!!), die selbst eine große Reisewaschmaschine (für 10 kg Wäsche) besitzen, die ich neulich benutzen durfte.

We got the machine thanks to Sylvie and Guy, our French neighbours on the pontoon (merci beaucoup et gros bisous!!). They have a bigger model themselves (for up to 10 kg of laundry) which I was allowed to use the other day. Continue reading Wenn Träume von weißen Bettlaken wahr werden / Dreams of clean laundry come true

Was man alles mit einem Dinghy machen kann… / How to use your tender for purposes other than intended

Judith in der Dinghy-Badewanne

Damit im Hafen rumrudern – ok, das ist viel zu offensichtlich und LANGWEILIG (vor allem ohne Außenborder).

Unsere neueste Idee ist, das Schlauchboot als Badewanne zu nutzen!

Using the dinghy only to drive around in the harbour – BORING (especially if you don’t have an outboard engine yet and have to actually row)!

Our new idea is to use the dinghy as a BATHTUB!

Continue reading Was man alles mit einem Dinghy machen kann… / How to use your tender for purposes other than intended